Seite wählen

14. Round Palagruža Cannonball 2022

Internationale Segelregatta
9.4. BIS 16.4.2022

Round Palagruža Cannonball

International Sailing Regatta, invented and organized from sailors for sailors!

Biograd – Pašman – Dugi Otok – Biševo – Palagruža   – Mljet – Korčula – Hvar –Biograd
About 380 Nautical Miles non stop "Matchrace"
Professional Satellite Tracking
Sportive and fair sailing in one design classes
Yearly event, early April
Since 2008

14. Round Palagruža Cannonball 2022

International Sailing Regatta
09/04/2022 until 16/04/2022

Round Palagruža Cannonball

International Sailing Regatta, invented and organized from sailors for sailors!

Biograd – Pašman – Dugi Otok – Biševo – Palagruža   – Mljet – Korčula – Hvar –Biograd
About 380 Nautical Miles non stop "Matchrace"
Professional Satellite Tracking
Sportive and fair sailing in one design classes
Yearly event, early April
Since 2008

RPC News
Berichte und Aktuelles zum Round Palagruža Cannonball

Die Fahrt von Palagruža von Dugi Otok

Nachdem alle Schiffe Palagruža umrundet haben geht es nun Richtung Dugi Otok weiter. Die Bavaria 41s sind immer noch sehr dicht beisammen, bei den Bavaria 46 hat sich das Teilnehmerfeld deutlich weiter verteilt.

Hier findet ihr die aktuellen Positionen der Schiffe: TracTrac

Die ersten Schiffe erreichen Palagruža

Gegen 03:30 Uhr Ortszeit haben alle Schiffe der Bavaria 41s Klasse die Insel Palagruža umrundet. Das Teilnehmerfeld liegt hier mit ca. 3 Seemeilen Abstand vom Ersten bis zum Letzten sehr dicht zusammen.
Anders schaut es bei den Schiffen der Bavaria 46 Klasse aus. Während das Spitzenfeld bereits nur noch wenige Seemeilen von Palagruža entfernt ist haben die letzten Schiffe vor kurzem das Leuchtfeuer von Glavat passiert. Zwischen Ersten und Letzten liegt hier ein Abstand von ca. 40 Seemeilen.
Gesegelt wird in beiden Klassen aktuell mit ca. 6 bis 8 Knoten.

Die Umrundung von Glavat

In den Abendstunden erreichte das Spitzenfeld der 13. RPC das Leuchtfeuer von Glavat. Hier werden die Schiffe nun das Leuchtfeuer Steuerbord liegenlassen und die Fahrt Richtung Palagruža fortsetzen.

Die Fahrt von Biograd Richtung Glavat

Der heutige Tag hatte vor allem eines zu bieten: wenig Wind. Daher wurde die Verkürzungsoption 1 zu Mittag von der Wettfahrtsleitung angewendet. Dies bedeutet, dass die Insel Mljet nicht mehr passiert werden muss und die Schiffe bereits beim Leuchtfeuer in Glavat Kurs auf Palagruža nehmen. Das Teilnehmerfeld ist dadurch aber immer noch sehr dicht beisammen. Einige Fotos hat uns Günter vom Schiff Nr. 20 "Windeseile" geschickt.

Start der 13. Round Palagruža Cannonball Regatta

Nach dem Skipperbriefing am Steg der Marina Kornati stand heute der Start des 13. RPC an. Aufgrund der Windverhältnisse musste der Start um eine Stunde auf 13 Uhr verschoben werden. Doch der Wind wurde nicht mehr, so musste ein Startversuch um kurz vor 14 Uhr wieder abgebrochen werden.

Das Warten auf den Wind nutzten die Teams bei Kaiserwetter zum Beispiel zum Schwimmen oder zum Angeln.

Um 16 Uhr frischte der Wind ein wenig auf und die Wettfahrtsleitung gab die Anweisung sich auf den Start vorzubereiten. Um 16:15 Uhr konnte dann endgültig der Hasenstart mit dem Team Lost Boys von Christian Fuczik als Hase (Boot Nr. 17 "Ciao") erfolgen. Bei Windgeschwindigkeiten im einstelligen Knotenbereich war dies jedoch auch kein leichtes Unterfangen.

Aktuell liefern sich einige RPC-Urgesteine ein Kopf-an-Kopf "Rennen", sofern man dies bei gesegelten Geschwindigkeiten von 4 bis 5 Knoten so nennen darf. Die Schiffe nehmen nun Kurs auf Hvar, müssen dabei aber ein militärisches Sperrgebiet umfahren.

Kooperationspartner 2022:
Safety Team
Yachtcharter Pitter
Yachtclub Biograd
Sea Help
Followmyroute
Mediaart Filmproduktion
TracTrac