Select Page

NMEA 2000 Schiffsdaten für Navigationsprogramme

Immer beliebter ist das Anzapfen der Schiffsdaten für die Navigation, aber auch für das Anzeigen der Daten unten am Navitisch.
Programme wie Expedition (nur Windows) oder die hervorragenden Alternativen openCPN (Win, Linux, RaspberyPI, OS X) und qtVlm ( (Win, Linux, RaspberyPI, OS X) , Mobiles versions Android, iOS) sind dafür bestens geeignet.

Wie kommt man nun zu den Schiffsdaten?
In jedem Fall ist dazu ein NMEA2000-Konverter notwendig, der die Signale vom NMEA2000 Bus ausliest und in eine, für Programme lesbare Form konvertiert.
Normalerweise wird dazu ein NMEA2000 – NMEA0183 Konverter verwendet. Dieses Format wird von allen gängigen Navigationsprogrammen erkannt.
Für Expedition könnte es auch das sogenannte "Actisense"-Format sein, für den ein NGT-1 Konverter der Firma Actisense notwendig ist.

Alle angeführten Programme sind in der Lage die empfangenen Daten als NMEA0183 und/oder AIS über das WiFi per (TCP/IP oder UDP) weiter zu senden.
Damit können auch mobile Endgeräte die Daten empfangen und beispielsweise in iSailor auf dem iPad verwendet werden.

Wo wird der Konverter angeschlossen?
Bei den Bavaria 41s gibt es zum Teil bereits ein loses Spurkabel, an die  der Konverter angesteckt werden kann.
Findet sich ein solches nicht, muss das NMEA2000 Backbone geöffnet werden, um ein T-Stück einbauen zu können. An diesem wird dann der Konverter angesteckt.

Hat man die folgenden 3 Teile, ist man auf allen Charter- oder Eignerschiffen, die NMEA 2000 haben
bestens gerüstet, um Schiffsdaten für gängige Navigationsprogramme zu erhalten:

NMEA2000 T-Stück

NMEA Kabel,
z.B: A2K-TDC Actisense, falls am Einbauort zu wenig Platz für den direkten Einbau des Yacht Devices Konverters.

NMEA2000 – Konverter mit USB Anschluss.
Sehr gute Alternative: 
YDWG-02R NMEA2000 WiFi Gateway von Yacht Devices

Bezugshinweis:

ALLES YACHT
Inh. Veronika Obergruber
A-1160  Wien,  Neulerchenfelder Straße 50
Tel: +43-1-403 5003, Fax: +43-1-403 5003-33
office@allesyacht.at      www.allesyacht.at

Zum Thema Sicherheit…

Spinlock Deckvest 6D HRS

Zum Thema Sicherheit, ein persönlicher Bericht von Ronnie Zeiller

Letzte Woche wollte ich noch vor dem RPC 2021 schnell meine Rettungsweste warten lassen....
Wie immer, viel zu spät pilgerte ich zu Alles Yacht in der Neulerchenfelderstraße in Wien. Ich staunte nicht schlecht, als Hannes meine Weste (die immer noch wie neu aussieht) öffnete und mir mit einem Stirnrunzeln das Produktionsjahr (2008!!) und das Ablaufdatum der Auslöseeinheit (10/2021) vorlas. Also, sehr wahrscheinlich hätte sie im Notfall eh ganz normal ausgelöst. Sehr wahrscheinlich ist mir aber ehrlich gesagt nicht genug. 

Schließlich habe ich mich nach Probetragen und kompetenter Beratung für eine neue Spinlock Deckvest 6D 275 HRS entschieden. 
(Meine 13 Jahre alte Spinlock, darf dann bei einem Sicherheitstraining zeigen, was sie noch drauf gehabt hätte)

 

 

SAIL Gin, der Gin für Sieger!

1,5 Liter Magnumflasche von purest SAIL GIN

SAIL Gin, der Gin für Sieger!

 
Für die RPC 2021 gibt es heuer eine exklusive Trophäe:
Die 1,5 Liter Magnumflasche von purest SAIL GIN - ein UNIKAT exklusiv bedruckt mit RPC 2021.
Damit die Siegercrew auf ihre Leistung anstoßen und die RPC 2021 noch einmal mit dem erfrischenden, bio, fair und regional produzierten SAIL Gin Revue passieren lassen kann.
 
 
purest SAIL GIN
 
Schon beim Öffnen der Flasche entfaltet sich eine mediterrane Frische. Natürliche Botanicals, Bio-Weizendestillat und klares Hochquellwasser.
Dieser Gin nimmt dich mit auf einen Streifzug von den Alpen bis ans Mittelmeer.  Ausgeprägtes Wacholderaroma, frische Zitrusnote, ein Hauch Gurke vereint mit einer Brise Minze prägen den purest SAIL GIN-Geschmack. Ob pur, mit Tonic oder für erstklassige Drinks.
Ein Gin für pure Momente voller Genuss – Segelgefühl auf den Punkt gebracht. Weitere Infos:  www.purest.at

RPC 2021 Programmänderung zur Coronaprävention

Die Inzidenz der Corona-Intensivpatienten steigt stetig, da sich in Österreich zu wenige Menschen impfen lassen.
Damit wird auch eine Austragung des Round Palagruza Cannonballs immer unwahrscheinlicher.
Zum Schutz der nicht-geimpften Teilnehmer benötigen wir besondere Präventionsmaßnahmen beim RPC 2021.1

Für den Fall, dass wir die Regatta durchführen dürfen, wird es folgende Programmänderungen und aus heutiger Sicht2 folgende Präventionsmaßnahmen geben:

  1. 3G-Nachweis für alle Teilnehmer
    Um eine Ansammlung von Menschen zu vermeiden und die Zeitdauer der Überprüfung des Grünen Passes bei der Registrierung zu verkürzen, werden alle Teilnehmer, die geimpft sind ersucht bereits im Vorfeld ihr Impfzertifikat an die RPC-Organisation zu schicken.
    Personen, die keinen 3G-Nachweis erbringen, können nicht an der Regatta teilnehmen. 3

     

  2. Registrierung am Samstag 23.10.21
    Ort (Konoba) und Time-Slots für die Teams werden noch bekanntgegeben. Es gilt FFP2 Maskenpflicht. Alle Teilnehmer, die nicht im Vorfeld bereits ihr Impfzertifikat übermittelt haben, müssen persönlich innerhalb des vorgegebenen Tims-Slots zur Registrierung kommen, damit dort ihr Test- bzw. Impfstatus anhand des QR-Codes im Grünen Pass überprüft werden kann.
    Welcome Event wird ersatzlos gestrichen.

  3. Stegfest
    Nachdem die Crews tagelang auf engstem Raum zusammen sind und die Rückkehr in die Marina perfekt mit einer möglichen Covid-19  Inkubationszeit übereinstimmt und naturgemäß keine PCR-Tests vorliegen können, wird das Stegfest ersatzlos gestrichen.
  4. Siegerehrung
    Die beim RPC übliche Abschlussveranstaltung mit Buffet kann nicht stattfinden. Daher wird die Siegerehrung im Freien, unter Einhaltung der Abstandsregeln durchgeführt werden.

1. Damit wir beim RPC im April 2022  alle (Social) Events wieder wie gewohnt durchführen können, werden beim RPC 2022 nur vollständig geimpfte Teams zugelassen. Die Ausschreibung zum RPC 2022 (9.4. bis 16.4.2022) folgt in den nächsten Tagen.
2. Es gelten in jedem Fall die zum Zeitpunkt der RPC gültigen österreichischen Bestimmungen hinsichtlich Gültigkeitsdauer der Tests bzw. ob Antigen-Tests noch akzeptiert werden.
3. Hinweis: auch Crews, die in der Woche vor dem RPC bereits in Kroatien sind (z.B. Teilnahme an einer anderen Regatta) benötigen einen gültigen Grünen Pass!

Save the date: RPC 2022 vom 9.4. bis 16.4.2022

Das RPC 2022 wird wie gewohnt wieder Anfang April zwischen 9.4. und 16.4.2022 stattfinden!

Wie im vorherigen Beitrag erwähnt, wird für die Reihung der Vergabe der B41s-Einheitsklasse eine Low-Point-Wertung über die letzten fünf RPC´s (2016, 2017, 2018, 2019, 2021) herangezogen.

Für die Einheitsklasse Bavaria 41s gilt:
Nach dem Vorliegen der Ergebnisse der RPC 2021, erhalten die ersten zehn angemeldeten Teams gemäß der Low-Point Wertung eine 2-wöchige Option auf eine Bavaria 41s. Wird die Option innerhalb dieser zwei Wochen nicht angenommen, verfällt sie und das nächste angemeldete Team bekommt gemäß seiner Reihung eine Option.

In der Bavaria 46 Einheitsklasse sind fünf Yachten für langjährige Teilnehmer reserviert, die keine B41s bekommen können. Die restlichen fünf B46 werden frei vergeben.

Anmeldefrist für die Voranmeldungen für das RPC 2022: 23.8.2021 bis 7.11.2021
Nach dem 7.11.2021 werden Plätze nach Warteliste bzw. nach Anmeldedatum gereiht vergeben.

Voranmeldungen werden ab sofort angenommen: Anmeldeformular für das RPC 2022

Weitere Informationen:

 Low-Point Wertung für die Vergabe von B41s-Yachten für das RPC 2022

Newsbeitrag: Low-Point Verfahren für Yachtoptionen